Zurück

Strahlung in Europa? Und gleich wieder die Russen schuld?

(Kommentare: 0)

Nö, fürchte die Russen waren es nicht und überraschend kommt die MÖGLICHE Lösung auch nicht.
AAABER verdrängt hammas...
1) https://www.theguardian.com/environment/2017/feb/03/fukushima-daiichi-radiation-levels-highest-since-2011-meltdown

2) http://miami-water.com/blog/3305/live-jet-stream-wind-map-of-world-radiation-fallout-usa/

Wurscht isses halt schon bissl, so wie die Point of nor returns auf uns zurasen...
Was sollma schon machen?
Energie sparen? Mal so richtig reintesten, wieviel Energie wirklich verbraucht werden MUSS?

Mal alles WEGLASSEN, was nicht sein muss?
Und den Rest wieder mehr schätzen?
Mal echt mit den Öffis Reisen - und plötzlich das Auto hassen!
Auch weil man draufkommt, mit wie wenig Zeugs man übers Wochenende oder in den Urlaub verreisen KÖNNTE. Und was alles GEHT! Und wie komfortabel. Und sicher...

Isses schon wurscht, ODER gehts noch viel schlimmer?
Es gibt KEINE sichere Endlagerungsmöglichkeit, während tausende Fässer im Meer - die Zukunft der heutigen und kommenden Kinder final verseuchen wird.
Kein Fisch mehr genießbar? Wurscht?

Wieviele Atomkraftwerke gibt es?
Wo sind die nächsten?
Was dann?

Kein Fisch mehr genießbar NICHT WURSCHT!
Wieso?
Nochmal auf LInk 2 klicken, bissl mehr Zeit nehmen - und Folgeeffekte bedenken.
Wasser verdunstet .
Und dann?!
HELLO JAPAN!

Einen Kommentar schreiben

Kommentar
Sicherheitsfrage

Zurück